EZVIZ Türspion mit Kamera CP4 – WLAN Türklingel mit PIR-Sensor

Die EZVIZ CP4 WLAN Türklingel mit Kamera oder auch EZVIZ Türspion mit Kamera folgt einem etwas anderen Konzept als IP Türklingeln in meinem Vergleich. Der Name ist hier Programm und so sind Außen-Kamera und Innen-Monitor durch die Tür verbunden und ersetzen so den herkömmlichen Türspion. Die Kamera integriert eine Klingel und ermöglicht Gegensprechen durch die Tür. Im Gegensatz zu gängigen IP Türsprechanlagen schränkt die EZVIZ CP4 für den Nutzer Flexibilität ein, verringert aber auch den Installations- und Materialaufwand. Über Wifi kann sie per App zudem ferngesteuert werden. Das Konzept digitaler Türspion mit WLAN-Schnittstelle hat seine Berechtigung, jedoch schafft der chinesische Hersteller es nicht, Mängel bei Qualität, Nutzererfahrung und Erweiterbarkeit zu vermeiden, welche in vorhandenen Kundenrezensionen laut werden. Alle Details dazu im Folgenden Review.

Features EZVIZ Türspion mit Kamera CP4
EZVIZ Türspion mit Kamera CP4 WLAN Türklingel mit Kamera

  • Winkel: 166°
  • Verbindung: 2,4 GHz WLAN
  • Auflösung: 1920 x 1080p Full HD
  • Monitor inkl.: 4,3″ Touchscreen
  • Stromversorgung: Lithium-Akku 4600 mAh
  • SD-Kartenplatz bis zu 256 GB
  • Optionale Cloud
  • Bewegungssensor (110° Erfassungswinkel, Personen- & Lungererkennung)
  • Kompatibilität: Smartphones, Tablets, Alexa, Google Assistant
  • Aufnahme-Funktion
  • IR-Nachtsicht bis zu 5 m
  • Montage: Tür, Türspion und Monitor durch Bohrung verbunden
  • Rufton: 5 Melodien
  • Pushnachrichten
  • Konverter für Stimmänderung
  • Preis ab ca.: 135 Euro (Stand: 13.02.2024)

Preis & Verfügbarkeit*

Lieferumfang der EZVIZ CP4

EZVIZ ist ein chinesischer Hersteller mit einem Sortiment vor allem für das Smart Home, bestehend aus Überwachungskameras, IP Türklingeln und anderen Anwendungen. Darunter auch der EZVIZ Türspion mit Kamera CP4, welcher keine typische IP Türsprechanlage ist.

Zunächst mal ist die Installation an der Tür, welche lediglich einen herkömmlichen Türspion ersetzt und keine zusätzlichen Kabel benötigt grundverschieden im Vergleich zu einer einer Türsprechanlage.

Kamera und Monitor werden durch die Wohnungstür mit einer Dicke von 35 bis 105 mm verbunden, wobei die Bohrung einen Durchmesser von 16,5 bis 50 mm betragen darf. Wenn solche Bohrung bereits vorhanden ist, dürfte die Erlaubnis für diese Anwendung auch für Wohnungsmieter unkompliziert zu erhalten sein.

Im Lieferumfang enthalten sind zuerst einmal der EZVIZ CP4 Türspion und das passende Verbindungskabel. Daneben bekommt man den Monitor, welcher die Innenstation bei der Türsprechanlage ersetzt.

Dazu erhält man ein Ladekabel für den integrierten Lithium-Akku – die Stromversorgung der Gegensprechanlage. Zuletzt gibt es noch den Zubehör für die Montage – Wandhalterung, Schrauben und Dübel – sowie eine Anleitung und in der Beschreibung nicht näher definierte behördliche Angaben.

Der EZVIZ CP4 Türspion mit Kamera

Material und Montage

Der Türspion der EZVIZ WLAN Türklingel mit Kamera fällt auf, weil er mitten auf der Tür, auf Guckloch-Höhe direkt zu sehen ist. Komplett rund und in Grau/Schwarz (Zinklegierung) gibt er sich simpel, aber modern.

Optisch stechen an der Vorderseite vor allem die Kameralinse, der PIR-Sensor sowie der beleuchtete Klingeltaster hervor. Dazu befinden sich hier das Mikrofon, der Helligkeitssensor sowie an der grauen Seite die Lautsprecher-Schlitze.

In den Herstellerangaben sucht man vergeblich nach einer IP-Schutzklassifizierung. Da der WLAN-Türspion jedoch nur an Haus- oder Wohnungstür angeschlossen wird, kann man davon ausgehen, dass er sowieso weitestgehend Witterungsgeschützt ist. Jedenfalls gibt es auch keine Kundenbeschwerden zu dem Thema.

Die gängige Montagehöhe ist dieselbe wie bei einem herkömmlichen Türspion, also auf Augenhöhe eines stehenden Menschen. Hier kann es sein, dass Kinder oder Rollstuhlfahrer nicht gesehen werden. So auch jemand, der sich kniend an der Tür zu schaffen macht.

Die Kamera

Auch wenn die normale Platzierung der EZVIZ WLAN Türklingel nicht optimal ist, hat deren Kamera doch einen weiten Blickwinkel. Mit 166° sollte man stehende Erwachsene deutlich ins Bild bekommen.

Außerdem kann sich bei guter WLAN-Verbindung die Aufnahmequalität sehen lassen. 1080p sorgen für scharfe Details, sodass man Besucher einwandfrei identifizieren kann. Dazu verwendet die EZVIZ CP4 H.265 oder High Efficiency Video Coding, was im Endeffekt eine starke Kompression bei gleichbleibender Qualität bedeutet und die Anforderungen für die Datenübertragung verringert.

Dank Infrarot-LEDs wird die Nachtsicht für Besucher nicht gleich offensichtlich. Diese liefert im Dunkeln erkennbare Details in bis zu fünf Meter Entfernung. Der integrierte Helligkeitssensor aktiviert die Nachtsicht automatisch.

Eigenschaften und Funktionen

Die EZVIZ WLAN Türklingel mit Kamera wird komplett kabellos betrieben. Dafür ist ein Lithium-Akku mit 4600 mAh – eine vergleichsweise geringe Ladung, die ein häufiges Wiederaufladen nach sich zieht. Dieses funktioniert mit dem beiliegenden Typ-C-Ladekabel. Falls man dabei keine Steckdose in der Nähe hat, kann man sich mit einer Powerbank weiterhelfen.

Ganz im Sinne einer Gegensprechanlage bietet der EZVIZ CP4 Zwei-Wege-Audio. In Sachen Funktionalität bietet der digitale Türspion außerdem eine Aufnahmefunktion, welche sowohl beim Klingeln eine automatische Aufnahme macht als auch bei einer Bewegungserkennung.

Hierfür ist dann der Bewegungssensor verbaut. Dieser hat einen Erkennungswinkel von 110° und soll Personen ausmachen können. Eine weitere Einstellung erkennt Herumlungern, wenn jemand sich länger als gewöhnlich vor der Haustür aufhält. Sollte dies der Fall sein, erhält man eine Benachrichtigung und es wird eine Aufnahme gemacht.

Herkömmliche Anschlüsse wie für einen Türöffner fehlen. Der Natur der Installation geschuldet können auch keine kabelgebundenen Sicherheitskomponenten angeschlossen werden. Das impliziert, dass ein bereits vorhandener Türgong nicht über den Klingeltaster der Anlage bedient werden kann. Daher gibt es hier im Vergleich zu herkömmlichen IP Türsprechanlagen bereits einige Punktabzüge in Sachen Erweiterbarkeit.

Der Innenmonitor des EZVIZ Türspions mit Kamera

Optik und Montage

Wie gesagt, ist der Monitor der EZVIZ CP4 WLAN Türklingel direkt an der Tür montiert, wo er mit dem Türspion verbunden wird. Außerdem wird die Anlage über die Innenstation über einen Typ-C-Steckplatz wiederaufgeladen. In Optik und Material gleicht er der Türklingel mit Kamera.

Es handelt sich um einen 4,3″ Monitor, welchen man hauptsächlich mit seinem Touchscreen steuert. Die einzige mechanische Taste befindet sich mittig am unteren Rand. Hiermit gelangt man zur Startseite im Menü und schaltet den Bildschirm ein oder aus.

An jeder Seite befindet sich je ein Steckplatz. Während der eine für die Stromversorgung beim Laden des EZVIZ Türspions vorgesehen ist, gibt es auf der anderen einen MicroSD-Kartensteckplatz. Speicherkarten mit bis zu 256 GB können hier eingelegt werden.

An der Unterseite der Innenstation findet man zudem den Datenanschluss, wo die Verbindung zum Türspion mit Kamera durch das Bohrloch hergestellt wird. Daneben liegen noch die Lautsprecher-Schlitze.

Funktionen

Über den Bildschirm kann man durch die Tür hindurch mit dem Besucher kommunizieren und ihn sehen. Da dabei lediglich die Tür einen vom Besucher trennt, gibt es ein Extra, womit man sich als angreifbare Person sicher fühlen soll. So sorgt bei Bedarf ein Konverter für eine Stimmänderung. So ist man zum Beispiel als Frau an der Türklingel als Mann zu hören.

Weiters ersetzt der EZVIZ Türspion den klassischen Türgong, da dieser nicht angeschlossen werden kann. Die fünf verschiedenen Klingeltöne sind somit nur an der Haus- oder Wohnungstür zu hören. Für die Verbindung zum Internet und damit zu Smartphone und Tablet nutzt die Gegensprechanlage ausschließlich 2,4 GHz-WLAN.

Natürlich kann man auch jederzeit manuell nachsehen, was vor der Tür los ist. Hierzu aktiviert man einfach den Monitor und ruft das Live-Bild der Kamera ab. Darüber hinaus sind manuelle Aufnahmen auch während des Gesprächs möglich. Dabei hat man die Wahl zwischen Bildern und Videoclips, welche entweder im lokalen Speicher oder in der Cloud abgelegt werden. Aufnahmen auf der Speicherkarte kann man über die Innenstation ansehen und wieder löschen.

Kompatibilität der EZVIZ CP4

Nachdem keine Schnittstelle für NVR oder DVR zur Verfügung stehen, bleibt neben dem lokalen Speicher die einzige Option für die Sicherung von Aufnahmen der Cloud-Service von EZVIZ. Dieser kann anfangs für sieben Tage kostenlos getestet werden, ist dann aber ab ca. 50 € pro Jahr kostenpflichtig. Der Vorteil dabei liegt darin, dass man die Aufnahmen vom mobilen Endgerät aus abrufen kann.

Und hier liegt dann auch der zentrale Punkt des Konzepts: die Steuerung über Smartphone und Tablet. Kompatibilitäten bestehen dank entsprechender App-Versionen sowohl für iOS- als auch Android-Geräte.

Derweil ist die Erweiterbarkeit durch andere Sicherheitskomponenten eingeschränkt. Dennoch ist die EZVIZ CP4 WLAN Türklingel kompatibel zu Alexa. Daher kann sie mit Echo-Geräten verbunden und darüber genutzt werden.

Mit Alexa kommt die Sprachsteuerung und diese ist ebenfalls für Google Assistant vorhanden. Hat man zum Beispiel einen Fernseher mit Chromecast, kann man diesen für den digitalen Türspion verwenden.

Die EZVIZ App

Die EZVIZ heißt genau wie der Hesteller und ist im Apple App Stor sowie im Google Play Store erhältlich. Dabei ist sie für beide Betriebssysteme mit erfreulich guten Bewertungen gesegnet.

Man erhält hier Einsicht in alle verbundenen Kameras, nimmt Einstellungen vor, nutzt Funktionen in der Live-Ansicht und managet gesicherte Aufnahmen. Die Einrichtung für neue Endgeräte geht ganz einfach per QR-Code-Scan.

Während man in der App natürlich jederzeit manuellen Zugriff auf den Live-Stream hat, bekommt man eine Push-Benachrichtigung, falls ein Besucher klingelt. Hierauf lässt sich ein Video-Telefonat mit dem Besucher führen sowie manuelle Aufnahmen tätigen, je nach Bedarf.

Aber auch wenn man den Besuch verpasst, kann man im Nachhinein das Anrufprotokoll einsehen. Hierin ist nicht nur der Zeitpunkt vermerkt, sondern auch die automatische Aufnahme, welche beim Klingeln ausgelöst wurde. Dadurch verpasst man keinen Besucher mehr.

Über die App erhält man außerdem Zugriff auf Fotos und Videos, welche in der Cloud abgelegt sind. Darüber hinaus kann man weitere Nutzer einladen.

Die möglichen Einstellungen betreffen zum Einen die Bewegungserkennung, deren Empfindlichkeit sowie den Betriebsmodus. Zum Anderen gibt es grundlegende Optionen für die Benachrichtigungen, Bildeinstellungen, Beleuchtung der Klingel, Cloud, Speicherkarte, Sicherheits- und Netzwerkeinstellungen sowie das Geräte- und Nutzermanagement.

Kundenmeinungen zum EZVIZ CP4 Türspion mit Kamera

Wenn man sich die Kundenmeinungen in großen Online-Shops zum EZVIZ CP4 ansieht, erkennt man, dass die meisten Rezensionen aus dem EU-Ausland kommen. Insgesamt wird der digitale Türspion positiv bewertet, allerdings werden gerade im Vergleich zu IP Türsprechanlagen Mängel deutlich.

Pro

  • Zunächst einmal ist die Installation gewollt sehr unkompliziert. Dadurch wird aufwändige Kabellogistik vermieden.
  • Darüber hinaus ist positiv zu bewerten, dass neben der kostenpflichtigen Cloud auch eine lokale Speicher-Option besteht.
  • Weiters ist die Videoqualität nicht schlecht.
  • Der Preis der EZVIZ CP4 ist nicht wirklich hoch.

Contra

  • Dagegen werden in den Kundenberichten Defekte nach kurzer Anwendung beschrieben. Zudem werden auch falsche, Modell-fremde Teile mitgeschickt.
  • Manche bisherige Kunden berichten von Verbindungs- und Einrichtungsproblemen, die teilweise nach Firmware-Updates aufzutreten scheinen.
  • Ein weiterer Punkt betrifft die Bewegungserkennung. Diese reagiert sehr verzögert, wodurch Aufnahmen aufgrund einer Bewegungserkennung oft die Person nicht mehr voll im Bild haben.
  • Die Erweiterbarkeit ist mit der herkömmlicher IP Türklingeln nicht vergleichbar.
  • Dazu beschweren sich manche bisherige Kunden über die Tonübertragung.
  • Außerdem scheint kein Kundenservice zuverlässig erreichbar zu sein.
  • Der Akkulaufzeit kann dank einfachem Laden durch entsprechendem Stecker im Innenraum Abhilfe geschaffen werden. Dennoch ist die kurze Akkulaufzeit ein Minuspunkt.
  • Zuletzt fällt als eher subjektives Argument manchen Kunden das Äußere der Türklingel mit Kamera als billig auf.

Fazit

Mit unkonventionellem Konzept und geringem Preis fällt meiner Meinung nach der EZVIZ Türspion mit Kamera CP4 im Vergleich zur herkömmlichen IP Türsprechanlage durch. Zwar gibt es Kompatibilität zu Alexa und Google Home, aber Erweiterbarkeit, inklusive mit kabelgebundenen Komponenten wie Türöffner und Überwachungskameras, und Flexibilität sind nicht überzeugend. Dazu sorgen die qualitätsbedingten Mängel für den Eindruck eines billigen Gadgets, das eine richtige Türsprechanlage nicht adäquat ersetzt.

Alternativen

Für eine IP Türsprechanlage im Set mitsamt Innenstation sollte man etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Es muss ja nicht gleich eine Metzler VDM10 2.0 sein. Aber mit einer Mathfel 2-Draht IP Türsprechanlage wird man in Zukunft definitiv glücklicher sein.

Die Budget-Alternative, welche sich im selben Preisrahmen befindet ist die TMEZON WLAN Video Türsprechanlage. Hiermit bekommt man ein zuverlässigeres Produkt, auch wenn wir immer noch von chinesischer Qualität reden.

Ohne eigene Innenstation kommt die Weber Protect Cardea 2 daher. Diese hebt sich hervor durch Datenschutz ala „Made in Germany“ und bietet ebenfalls einen lokalen Speicher sowie einige Schnittstellen zu anderen Komponenten.