Goliath WLAN Türsprechanlage – günstige Video Türsprechanlage mit WLAN

Im Gegensatz zur kabelgebundenen High-End Goliath IP Video Türsprechanlage im Set hat der Hersteller mit dem Modell AV-VTA300W eine IP Türsprechanlage im Budget-Segment auf dem Markt. Die Goliath WLAN Türsprechanlage funktioniert sowohl über LAN als auch WLAN. Die Stromversorgung kann über PoE erfolgen, muss aber nicht. Klingeldraht oder optionaler Adapter mit EU-Stecker sind außerdem möglich. Die Türsprechanlage mit Kamera und WLAN Anbindung lässt sich bei stabiler Internetverbindung von überall bequem per Smartphone oder Tablet steuern – ganz ohne kostenpflichtige Cloud. Zwar ist die Installation unter Umständen sehr technisch, der Kundenservice hilft aber auf sehr kompetente Weise. Wenn die WLAN Videosprechanlage fachgerecht installiert ist, funktioniert sie erwartungsgemäß und muss sich im IP Sprechanlagen Vergleich nicht verstecken. Alle Details im Folgenden.

Features der Goliath WLAN Türsprechanlage
Goliath WLAN Türsprechanlage - Türsprechanlage mit Kamera und WLAN

  • Winkel: 105°
  • Verbindung: WLAN oder LAN
  • Auflösung: 1280 x 960 Pixel
  • Stromversorgung: PoE oder Kabel
  • Interner Speicher: Nein
  • Cloud-Dienst: Nein
  • Montage: Aufputz
  • Schutzart: IP65
  • Material: Polycarbonat
  • Steuerung über iOS, Android, Internet Browser, Innenstation
  • Schnappschuss-Funktion
  • Türöffner-Funktion
  • Nachtsicht
  • Automatische Tag-/Nachtumschaltung
  • Push-Nachricht bei Klingeln
  • Sabotageschutz
  • Erweiterbarkeit: bis zu 6 Innen- und 8 Außenstationen
  • Zusätzlicher potentialfreier Kontakt (Türöffner oder Türgong)
  • Preis ca.: 179 Euro (Stand 02.11.2018)
Preis & Verfügbarkeit*

Lieferumfang der Goliath AV-VTA300W

Die Goliath WLAN Türsprechanlage kommt mit allem, was für die Montage nötig ist. Für die Erstinstallation benötigt man einen PC oder Laptop sowie ein Netzwerkkabel. Am besten installiert man die IP WLAN Türsprechanlage vor der endgültigen Montage.

Man erhält zwei Steckerverbindungen, einen Inbusschlüssel und das Montagematerial und natürlich die WLAN IP Außenstation. Dazu gibt es die Bedienungsanleitungen als Download beim Hersteller.

Vorneweg sei gesagt, dass die Inbetriebnahme etwas technisch sein kann. Nämlich dann wenn die voreingestellte IP Adresse der Anlage nicht mit dem eigenen Netzwerk übereinstimmt. Im einfachsten Fall müsste man lediglich die IP Adresse im Webbrowser aufrufen. Anders muss man zuerst ein Virtuelles Netzwerk erstellen.

Anleitungen dazu wie diese gibt es im Netz. Sollte man dennoch Probleme haben, hilft einem der exzellente technische Support des Herstellers weiter.

Die Goliath WLAN Türsprechanlage mit Kamera

Die WLAN Außenstation hat ein simples, dennoch modernes Äußeres. Sie ist ganz in schwarz gehalten, mit einer hellblauen Beleuchtung rund um den Klingeltaster. Die WLAN Türsprechanlage hat die Maße 70,4 x 135 x 34,4 cm. Ihr Gehäuse mit dem Regendach besteht aus stabilem Polycarbonat.

Auch wenn sie vielleicht nicht so aussieht, die AV-VTA300W ist sehr gut gegen Gewalteinwirkung und Wetter geschützt. Dies sieht man an ihrer Schutzklasse IP65. Ihre Betriebstemperatur liegt zwischen -30 und +60°C.

Es fehlt ein Namensschild. Wenn im Eingangsbereich nicht bereits etwas derartiges vorhanden ist, muss man sich mit einem Aufkleber oder ähnlichem behelfen.

Internetverbindung und Stromversorgung

Für die Anbindung ans hauseigene Netzwerk genügt ein ausreichend gutes WLAN-Signal. Sollte das Signal nur unzureichend sein, wird man erheblich in der Nutzung der WLAN Video Türsprechanlage eingeschränkt.

Bauliche Gegebenheiten und andere Signale können die Funkreichweite verringern und das Signal stören. Lezterer Störfaktor ist gerade ein Problem, da die Goliath WLAN Sprechanlage lediglich auf einer Frequenz von 2,4 GHz funktioniert. Deshalb sollte man darauf achten, dass entweder der Router in der Nähe der Außenstation ist oder man einen WLAN-Repeater* zur Verstärkung des Signals benutzt.

Falls man die Chance hat, die Internetverbindung über ein LAN-Kabel zu bewerkstelligen, dann ist ein stabiler Betrieb garantiert. Hierzu kann einfach das Netzwerkkabel in den RJ45-Anschluss gesteckt und somit mit dem Router verbunden werden. Für die Datenübertragung verwendet die Goliath IP Türsprechanlage mit Kamera das Standardprotokoll TCP/IP.

Die Verbindung über LAN hat noch den weiteren Vorteil, dass man Gebrauch von PoE (Power over Ethernet) machen und so die Stromversorgung herstellen kann. Somit spart man sich einige Kabel und lässt Daten und Strom über eine Verbindung laufen.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die IP Türsprechanlage klassisch per Kabel mit Strom zu versorgen. Die Gegensprechanlage läuft bei 12 V Gleichstrom. Falls entsprechende Klingeldrähte bereits vorhanden sind, kann man sich jegliche Neuverlegung sparen und die Anlage hier anschließen.

Als dritte Option gibt es einen Adapter mit EU-Stecker. Diesen kann man nutzen, sofern eine Steckdose in der Nähe der Tür vorhanden ist. Allerdings ist der Adapter AVZ42* nicht im Lieferumfang enthalten und muss extra bezogen werden.

Die Kamera

Kommen wir zur Kamera mit 1/4 CMOS Sensor und mechanischem IR Cut Filter. Die HD Kamera der Türstation bringt es auf eine Auflösung von 1024 x 960 Pixel. Das ist nicht viel weniger als bei der luxuriösen Goliath LAN Türsprechanlage und reicht locker aus, um Besucher einwandfrei identifizieren zu können. Nicht vergessen, im WLAN-Betrieb ist die Bild-Qualität natürlich auch immer abhängig von der Qualität der Funkverbindung.

Das Objektiv bringt es auf gute 105° Blickwinkel. In der Regel ausreichend für Eingangsbereiche, in denen eine gute Position für die Montage vorhanden ist. Die Goliath LAN Sprechanlage gibt es inklusive 150° Weitwinkelobjektiv* für allerdings deutlich mehr Geld.

Die Nachtsicht wird unterstützt durch eine automatische Tag-/Nachtumschaltung.

Funktionen der IP WLAN Türsprechanlage

Die Goliath WLAN Türsprechanlage enthält eine Türöffner-Funktion. Bei angeschlossenem Türöffner kann man diesen über die Benutzeroberflächen fernsteuern. Es kann auch eine zusätzliche Türklingel angeschlossen werden.

Für den RFID Scanner, welcher einen schlüssellosen Zugang zum Haus ermöglicht, benötigt man die passenden Chips. Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten, aber auch nicht allzu teuer. Entweder als Sticker* oder Schlüsselanhänger* hält man sie einfach vor das Lesegerät und schon schaltet die angeschlossene Entriegelung.

Sicherheitsbedenken soll der Sabotageschutz entgegenwirken. Ein Schalter an der Rückseite der Außenstation erkennt Sabotage oder Demontage und lässt einen schrillen Alarmton erklingen. Darüber hinaus erhält man sofort eine Push-Nachricht auf das Handy, sodass man direkt Maßnahmen ergreifen kann – selbst wenn man nicht zuhause ist.

Eine weitere Innovation stellt die sogenannte intelligente Rückmeldefunktion dar. Sie informiert den Besucher vor der Haustür per Sprachansage. Hier reden wir jetzt nicht gleich von AI, sondern es handelt sich um vier Status-Ansagen: "Es klingelt. Bitte warten!", "Türgeöffnet.", "Niemand erreichbar." und "Ende des Gesprächs.".

Kompatibilität und Erweiterbarkeit

Benutzeroberflächen für die Goliath AV-VTA300W stehen für Smartphones und Tablets mit iOS und Android Betriebssystemen zur Verfügung. Außerdem kann man über die IP Adresse per Webbrowser zugreifen. Zuletzt lassen sich außerdem IP Innenstation von Goliath ins System integrieren. Diese sind bereits ausführlich im Review für die kabelgebundenen IP Video Türsprechanlagen beschrieben.

Wer ein Produkt sucht, welches mit all seinen Funktionen über das bereits vorhandene Fritzfon genutzt werden kann, den muss ich hier leider enttäuschen. Es gilt wieder, dass eine Kompatibilität zum Fritzfon zwar nicht möglich ist, dennoch auf herkömmlichem Wege über die Fritzbox eine Verbindung zum Internet hergestellt werden kann. Eine nahezu perfekte zum Fritzfon kompatible Lösung sehe ich in der LAN IP Türsprechanlage Alphago ALP-600.

Wem eine Kamera nicht ausreicht, der kann seine Türsprechanlage laut Hersteller auf bis zu 6 Innen- und 8 Außenstationen erweitern. Hierbei reden wir von allen kompatiblen IP Komponenten des Hersteller. Weitere Erweiterbarkeiten ergeben sich aus den Anschlüssen für die Innenstationen, falls erworben.

App der Video Türsprechanlage mit WLAN

Es gibt sowohl Apps für iOS als auch für Android. Die Applikation für iOS heißt IDMSS, jene für Android GDMSS. Dazu ist der Easy Viewer für beide geeignet, hat zum Zeitpunkt der Recherche insgesamt jedoch eine schlechtere Bewertung als die anderen beiden Apps.

Eine weitere Zugriffs-Schnittstelle ergibt sich über den Webbrowser. Sowohl Internet Explorer, Firefox als auch Chrome lassen sich verwenden. Allerdings kommt es laut Kundenerfahrungen beim Zugriff auf die Kamera und ihr Live-Bild nur beim Internet Explorer zu keinerlei Problemen. Deswegen komme ich zu dem Schluss, dass sich nur dieser Webbrowser einwandfrei bedienen lässt.

Steuerung der Funktionen und Einstellungen

Mobile Endgeräte lassen sich relativ komfortabel über P2P/QR-Scan mit der WLAN Türsprechanlage verbinden. Man erhält dann die Möglichkeit einer ortsunabhängigen Überwachung seiner vier Wände und Steuerung der Gegensprechanlage. Falls Besuch klingelt, erhält (bei Verbindung mit dem Internet) eine entsprechende Push Nachricht (evtl. Einstellungen am Smartphone zu tätigen, damit man die Nachrichten erhält).

Bei Annahme dieses Anrufs kann man am Smartphone den Besucher sehen, mit ihm sprechen und gegebenenfalls sogar die Tür öffnen. Man muss übrigens mit einer gewissen Verzögerung bei der Kommunikation rechnen. Diese kann durchaus 2 Sekunden betragen. Bei schlechter Internetanbindung wird Verzögerung deutlich schlechter.

Falls man einige Anrufe übersehen hat, kann man im Nachhinein immer noch alle verpassten in der Anruferübersicht nachsehen. Hier werden sowohl angenommene als auch verpasste Anrufe mitsamt Datum, Uhrzeit und Gesprächsdauer gespeichert.

Hat niemand geklingelt, man möchte aber trotzdem mal nachschauen, was für die Geräusche vorm Haus verantwortlich ist, kann man jederzeit manuell auf das Live-Bild der Kamera zugreifen. Nicht nur das, es lassen sich außerdem Bilder und Videos aufnehmen und auf dem mobilen Endgerät speichern.

Übrigens ist bei keiner der angegebenen Funktionen eine Cloud vonnöten. Somit fallen keine wiederkehrenden Folgekosten wie bei der Ring Video Doorbell 2 an.

Eine Reihe von Einstellungen sind vorzunehmen. So zum Beispiel der Klingelton, welcher allerdings nur eine begrenzte Auswahl bietet. Weiterhin sind beispielsweise die Bildrate und die Klingelzeit einzustellen, etc.

Kundenmeinungen zur Goliath WLAN Türsprechanlage

Die Bewertungen im Internet bisheriger Kunden sind im Guten wie im Schlechten verteilt. Dabei muss ich sagen, dass die negativen Bewertungen hauptsächlich von fehlgeschlagenen Installationen kommen. Wie erwähnt, ist die Inbetriebnahme unter Umständen ein bisschen technisch oder IT-intensiv.

Nun braucht man entweder ein bisschen Fachwissen, Recherche-Fähigkeiten oder man hat die Bereitschaft, sich an den Kundensupport zu wenden. Außerdem setzt eine IP Video Türsprechanlage eine gewisse technische Umgebung voraus. Ist nichts davon gegeben, wird es freilich schwer mit einer zufriedenstellenden Nutzung.

Pro

  • Keine kostenpflichtige Cloud. Alle Funktionen lassen sich Dienstleister-unabhängig nutzen.
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Der hilfreiche Support wird immer wieder von Rezensenten wohlwollend erwähnt.
  • Der schlüssellose Zugang per RFID-Lesegerät wird von den meisten als sehr praktisch empfunden. In dieser Preis-Kategorie ist ein solches Extra nicht üblich. Lediglich die RFID-Chips* müssen extra gekauft werden.
  • Sofern die Verbindung stabil war, waren die bisherigen Kunden meist von der Zuverlässigkeit der Anlage überzeugt.
  • Die Türsprechanlage mit Kamera und WLAN hat eine sehr gute Qualität und ist robust.

Contra

  • Installation technisch und eher aufwendig: Das ist sicherlich der Hauptpunkt dabei. Die wenigsten IP Türsprechanlagen kommen ohne eine aufwendigere Computer-gestützte Installation aus. Hier sollte die Hemmschwelle den Kundendienst anzurufen nicht allzu hoch liegen.
  • Manche Kunden hatten Probleme mit der App und diese als nicht ausgereift bezeichnet. Zum Beispiel haben bei einem Kunden nach Rufannahme alle weiteren verbundenen Smartphones weiter geklingelt.
  • Nicht perfekt ist die Verzögerung bei Gesprächen, welche 2 Sekunden betragen kann. Jedoch ist das einigermaßen normal und hängt eher von der Internetverbindung ab.
  • Internet Explorer ja, Chrome und Firefox jein. Die Bedienung über diese Weboberflächen gelingt leider nur teilweise.

Fazit

Ein Budget-Produkt mit Qualität und praktischen Funktionen – wenn man denn die Installation hinbekommt. Für Leute mit großem Respekt vor einer komplizierten technischen Einrichtung wohl eher nicht geeignet. Das heißt, man kann sich ja eigentlich vom Kundenservice des Herstellers helfen lassen – dann dürfte alles halb so schlimm sein. Für mich ist die Goliath AV-VTA300W einer der IP Video Türsprechanlagen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dazu kommt, dass keine Cloud nötig ist, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können.

Alternative

Wer kein Problem mit einer kostenpflichtigen Cloud (3 Euro im Monat) hat oder die Möglichkeit der Bild- und Videoaufnahmen nicht braucht, der kann sich im selben Kostensegment an die Ring Video Doorbell 2 halten.

Für Fritzfon-Nutzer eignet sich die Alphago ALP-600. Diese ist von Haus aus kabelgebundene LAN Türsprechanlage, kann jedoch zur WLAN Türsprechanlage erweitert werden.

Wenn man nicht doch lieber das Rundum-Sorglos-Paket inklusive Innenstationen will, für ein paar hundert Euro mehr (ist ja nichts dabei ;)) bekommt man das Komplettset der kabelgebundenen Goliath IP Video Türsprechanlage.