Safe2Home Video Türklingel – WLAN Gegensprechanlage

Die Safe2Home Video Türklingel ist eine WLAN Gegensprechanlage mit Kamera im unteren Preissegment. Deshalb wird bei der IP Türsprechanlage auf Features wie den Bewegungsmelder verzichtet und mehr Wert auf eine gute Videoqualität mit Nachtsicht sowie einen 180°-Blickwinkel gelegt. Außerdem nutzt die Safe2Home WLAN Türklingel ausschließlich die 2,4 GHz-Frequenz und man ist bei vorhandenem Dualband gezwungen, die 5,0 GHz abzuschalten oder zu konfigurieren. Die Hardware sieht übrigens der der Somikon WLAN Video Türklingel* äußerst ähnlich. Bei Problemen kann man sich an den freundlichen Kundenservice wenden. Diese treten gerne nach Firmware-Updates auf, sodass Nutzer ein Auge auf die aktuelle Version haben sollten. Anders als manche WLAN Sprechanlage aus meinem IP Türsprechanlagen Vergleich ist keine optionale Stromversorgung per Kabel möglich. Deswegen ist es ein Nachteil, dass bisherige Kunden von einer Akkulaufzeit berichten, die deutlich geringer ist als beworben und mit längerer Nutzung sogar noch kürzer wird. Aber eins nach dem anderen und alle Details im Folgenden.

Features der Safe2Home Video Türklingel
Safe2Home Video Türklingel WLAN Gegensprechanlage mit Kamera

  • Winkel: 180° Fischaugenoptik
  • Verbindung: 2,4 GHz WLAN
  • Auflösung: 1280 x 720 Pixel
  • Stromversorgung: Akku
  • Interner Speicher: 8 GB Speicherkarte inkl.
  • Kein Cloud-Zwang
  • Montage: Aufputz
  • Schutzart:IP65
  • Kompatibilität: Smartphones, Tablets
  • Aufnahme-Funktion
  • Nachtsicht
  • Pushnachrichten
  • Inkl. Chime als Funkgong
  • 52 verschiedene Ruftöne
  • Erweiterbarkeit: bis zu 4 Türklingeln, 32 Funkgongs/Klingel
  • Preis ab ca.: 98 Euro (Stand: 04.08.2020)

Preis & Verfügbarkeit*

Lieferumfang der Safe2Home Video Türklingel

Die drahtlose Safe2Home Video Türklingel kommt mit allem, das zur Inbetriebnahme nötig ist. Das ist zu aller erst das Montagematerial inklusive Aufputzkasten. Dazu sind alle nötigen Schrauben, et cetera, für die Befestigung enthalten. Einen Aufkleber mit dem Hinweis auf die Videoüberwachung bekommt man ebenfalls.

Die Türsprechanlage selbst hat keinen extra Akku beiliegen, weil dieser fest verbaut ist. Dafür ist außerdem ein passendes Micro-USB-Ladekabel enthalten. Vor erstmaliger Inbetriebnahme muss man die Video Klingel komplett aufladen. Zusätzlich ist ein 8 GB großer interner Speicher integriert.

Als Ersatz für den alten verdrahteten Türgong erhält man einen Funkgong für die Steckdose. Dieser sollte vor der Einrichtung in seinen endgültigen Platz gesteckt werden, denn bei Unterbrechung der Stromversorgung passiert ein Reset der Innenklingel und man muss sie wieder mit der Safe2Home Sprechanlage verbinden.

Falls man für mehrere Etagen mehrere Funkklingeln benötigt, erhält man den Funkgong auch einzeln*. Die Video Türklingel bekommt man nur im Set*. Bei bis zu vier Safe2Home Video Türsprechanlagen sind übrigens pro Außenstation bis zu 32 Funkgongs anbindbar.

Eine Anleitung für die Inbetriebnahme liegt bei. Diese ist auf Deutsch und mit den Bildern leicht verständlich – auch für Laien. Noch anschaulicher ist die Videoanleitung auf der Homepage von Safe2Home, bei der alles langsam und ausführlich erklärt wird. Stößt man dennoch auf Probleme, kontaktiert man am besten den deutschen Kundenservice, welcher freundlich und hilfsbereit ist.

Die Safe2Home Video Türklingel mit Akku

Montage und Daten

Bei der Montage der Safe2Home Video Türklingel handelt es sich um eine Aufputzmontage. Diese ist auch für den Laien machbar und man benötigt lediglich den beiliegenden Zubehör. Dabei wird der Aufputzkasten zuerst an der vorgesehenen Stelle festgeschraubt, bevor die Video Klingel eingespannt und mit einer kleinen Schraube fixiert wird.

Eine Verdrahtung ist nicht nötig, denn die Safe2Home WLAN Türklingel läuft per Akku. Tatsächlich gibt es keine Möglichkeit, eine dauerhafte Stromversorgung zu realisieren, wie das bei anderen Produkten im IP Sprechanlagen Vergleich der Fall ist. Und so muss man ab und an das Micro-USB-Ladekabel einstecken und fünf Stunden lang den Akku laden. Das kann auch als Nachteil gesehen werden.

Der Vertrieb redet nämlich von mindestens vier Monaten, bevor man die Safe2Home Video Türklingel aus der Fassung nehmen und laden muss. Wenn man sich aber Erfahrungsberichte im Internet durchliest, dann wird schnell klar, dass eine so lange Akku-Laufzeit nicht die Regel sein muss. Denn viele Kunden berichten von maximal zwei Monaten, in denen die Türsprechanlage ohne Aufladen genutzt werden kann.

Für die endgültige Position der Video Türklingel sollte man die Maße 15,5 x 7,5 x 3 cm im Hinterkopf behalten. In der Vertikalen empfehlen Kunden eine Montagehöhe von circa 1,50 m bis 1,60 m. Deis entspricht in etwa den Empfehlungen anderer Hersteller für deren Video Türsprechanlagen.

Und auch wenn die Außenstation mit der Schutzklasse IP65 sehr gut gegen Wasser und Staub geschützt ist, sollte man sie nicht mutwillig jeglichen Witterungsbedingungen aussetzen. Denn es gab bereits Kunden, deren Türsprechanlage wegen Wetter den Geist aufgegeben hat.

Der beiliegende Chime ist eine elektrische Funkklingel, welche direkt in die Steckdose gesteckt wird. Diese ersetzt den alten Türgong und sollte dort platziert werden, wo er überall gut zu hören ist. Auch wenn das WLAN mal ausfallen sollte, funktioniert dieser Funkgong trotzdem.

Die WLAN-Verbindung der Safe2Home Video Türklingel

Da die Reichweite des WLAN-Netzwerks von entscheidender Bedeutung ist, sollte man die Reichweite der Anlage vor der endgültigen Montage austesten. Die WLAN Gegensprechanlage mit Kamera funktioniert ausschließlich auf der Frequenz 2,4 GHz.

Falls man einen Router hat, der sowohl 2,4 GHz als auch 5,0 GHz nutzt, muss man jetzt aufpassen. Denn anstatt die Türklingel mit Kamera einfach an das 2,4 GHz-Signal anzubinden, muss man die 5,0 GHz-Frequenz entweder deaktivieren oder diese umbenennen. Außerdem sind bei der Verschlüsselung keine Sonderzeichen erlaubt. Im Vergleich zu manch einem benutzerfreundlicheren Produkt aus den IP Top 10 eher unpraktisch.

Gibt es in der Gegend weitere Netzwerke auf derselben Frequenz, können diese das Signal der Video Türsprechanlage beeinträchtigen. Zudem sind die baulichen Gegebenheiten für die Signalreichweite entscheidend. Viel Metall auf der Funkstrecke und dicke, stabile Wände lassen eine geringere Funkreichweite zu als Leichtbauweise.

Sollte die Distanz zum Router zu groß sein, als dass ein stabiles Signal bei der WLAN Türklingel garantiert werden könnte, kann man mit einem WLAN Repeater Abhilfe schaffen. Dieser kann die Reichweite erhöhen und mögliche Verzögerungen verhindern.

Die Kamera der Safe2Home Türsprechanlage

Für ihre Preisklasse ist die Safe2Home Video Türklingel mit einer guten Kamera ausgestattet. Auffallend ist der sehr große Blickwinkel. Auch wenn die Fischaugenoptik ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist, so sorgt sie dafür, dass ganze 180° abgedeckt werden. Man muss also keine Angst haben, dass man etwas Entscheidendes im toten Winkel verpasst.

Die Aufnahmen der Safe2Home Türklingel haben eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel und somit HD. Das reicht locker, Gesichter auch in ein paar Metern Entfernung zu erkennen und Besucher zweifelsfrei zu identifizieren.

Nicht nur bei Tag weiß die Safe2Home Sprechanlage zu überzeugen. Nachts liefert sie ebenfalls ein gutes Bild ab. Dieses wird in schwarz/weiß dargestellt, denn es werden für den Besucher unsichtbare Infrarot-LEDs genutzt.

Funktionen und Features

Features der Safe2Home Video Türklingel umfassen unter anderem einen Diebstahlschutz. Hierzu ist an der Rückseite der Video Klingel ein Druckknopf platziert. Ist der Alarm aktiviert und entfernt jemand die Türsprechanlage, geht der Alarm los. Außerdem erhält man unverzüglich eine Benachrichtigung auf alle gekoppelten Endgeräte.

Weiters hat die IP Sprechanlage von Safe2Home eine Aufnahmefunktion. Durch diese wird automatisch eine Aufnahme gemacht, sobald jemand klingelt. So bekommt man immer mit, wenn man jemanden verpasst hat.

Die Video Türklingel nimmt nach Klingeln zehn Sekunden auf und speichert diese im internen Speicher ab. Dieser hat eine Kapazität von 8 GB und lässt sich nicht erweitern. Ist der Speicher voll, muss man manuell über die App alle Aufnahmen löschen. Dies geschieht nicht automatisch.

Was nicht ins Türsprechanlagen-System integriert ist, ist ein Bewegungssensor. Wer also eine WLAN Türsprechanlage mit Bewegungsmelder möchte, greift besser zur Ring Video Doorbell 3 oder zur eufy Video WLAN Türklingel. Darüber hinaus gibt es keine Schnittstellen für Türöffner oder Türgong.

Dafür hat man bei der Funkklingel, die ersatzweise beiliegt, die Auswahl zwischen 52 verschiedenen Klingeltönen. Der Chime ertönt nach erfolgreicher Koppelung, wenn jemand den Klingeltaster an der Kamera Türklingel bedient.

Die Funktion der Türklingel wird auch dem Besucher deutlich gemacht. Die Außenklingel lässt bei Druck auf den Klingeltaster nämlich ebenfalls ein Läuten ertönen. Wem dies zu laut ist, der kann nach den neuesten Updates der Firmware unter „Audio und LED“ den Ton an der Außenklingel leiser stellen oder gleich ganz abschalten.

Kompatibilität der Safe2Home IP Türsprechanlage

Die Safe2Home Video Türklingel ist lediglich zu mobilen Endgeräten wie dem Smartphone und dem Tablet kompatibel. Im Speziellen braucht man für die Fernsteuerung Betriebssysteme von Apple oder Google. Mehr zu den Anforderungen weiter unten.

Man kann laut Vertrieb bis zu drei Smartphones mit einer Türklingel verbinden. Allerdings kann lediglich ein Gerät auf einmal auf die Kamera zugreifen. Außerdem sollte man nach Ende eines Anrufes jedes Mal den Anruf explizit beenden. Macht man das nicht, beendet sich das Gespräch mit der Außenklingel nicht automatisch und sie ist de facto für weitere Zugriffe gesperrt – falls das nicht in Zukunft von einem Softwareupdate behoben wird.

Die Video Klingel ist, wie bereits erwähnt, nur über ein 2,4 Ghz-WLAN-Netzwerk nutzbar. Eine mögliche 5,0 GHz-Frequenz muss entweder abgeschaltet oder umbenannt werden. Des Weiteren wird sich die WLAN Gegensprechanlage nur erfolgreich mit dem Router verbinden, wenn bei der Verschlüsselung kein Sonderzeichen verwendet wird.

Wegen fehlender Schnittstellen ist die Sprechanlage nicht kompatibel zu verdrahteten Türgongs sowie Türöffnern. Es besteht außerdem keine Kompatibilität zum Fritzfon. Weiterhin ist eine Nutzung über den PC ausgeschlossen. Wer hierfür gerne eine Benutzeroberfläche hätte, sollte sich die Alphago ALP-600 anschauen.

Die Verbindung zur Funkklingel in der Steckdose ist derweil unabhängig vom WLAN-Netzwerk. Man sollte bei der Koppelung zuerst die Türklingel resetten, indem man den entsprechenden Schalter gedrückt hält.

Hat man die Melodie des Funkgongs gewählt, hält man anschließend den Knopf des Chimes so lange gedrückt, bis die LED der Video Klingel leuchtet und ein Ton erklingt. Sofort den Klingeltaster bedienen und beide Komponenten klingeln und bestätigen somit die erfolgreiche Verbindung.

Die App der Safe2Home Video Türklingel

Die App für die Safe2Home Video Türklingel ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich. Das Smartphone oder Tablet muss Android 5.0, iOS 8.0 oder eine neuere Version haben. Denn dies sind die Mindestanforderungen an die Betriebssysteme für die Safe2Home ONE App.

Die App läuft im Hintergrund und bei aktiver Verbindung mit dem Internet erhält man eine Benachrichtigung, sobald jemand klingelt. Öffnet man daraufhin die App, kann man die Kamera aktivieren und ein Video-Live-Gespräch mit dem Besucher führen.

Je nach Signalstärke an der Türklingel außen kann es zu Verzögerungen kommen. Einige Sekunden Verzögerung vom Ton können die Kommunikation erheblich erschweren. Deshalb ist es umso wichtiger, für eine ausreichend gute Verbindung mit dem Router zu sorgen.

Man nicht auf Besuch warten, um zu sehen, was vor dem Haus vor sich geht. Deshalb kann man jederzeit über die App manuell auf die Kamera der Safe2Home Türsprechanlage zugreifen.

Die App bietet weiterhin ein Anzeige für den Akkustand, sagt aber nicht explizit bescheid, wenn dieser leer ist. Außerdem lassen sich alle Aufnahmen der Video Türklingel über die App ansehen und die Speicherkarte formatieren.

Eine Türöffnerfunktion ist wegen der fehlenden Schnittstelle nicht vorhanden. Dafür lässt sich hier der „Remove Alarm“ oder Diebstahlschutz regeln und die Alarm-Benachrichtigung empfangen.

Zuletzt bleibt noch zu sagen, dass man sich regelmäßig um die neueste Version der Firmware kümmern sollte. Die aktuelle Version lässt sich ganz einfach über die App einsehen. Per Knopfdruck sucht sie automatisch nach der neuesten Version. Dies ist wichtig, denn einige Kunden haben bereits von plötzlich auftretenden Problemen berichtet, die offensichtlich meist auf Updates zurückzuführen waren.

Kundenmeinungen zur Safe2Home WLAN Klingel

Die Safe2Home Video Türklingel wird im Netz überwiegend positiv bewertet. Das liegt dann wohl am niedrigen Preis und der relativen Zuverlässigkeit in der passenden Betriebsumgebung. Dennoch hat das Produkt seine Ecken und Kanten. Gerade bei der Einrichtung der Verbindung gibt es in manchen Fällen Stolperfallen, die für jemanden ohne Verständnis für Netzwerktechnologie Grund zur Rückgabe der Türklingel sind. Deshalb erscheint mir die Software nicht so ausgereift wie tatsächliche Markenprodukte von Ring oder Alphago.

Pro

  • Der deutsche Kundenservice wird in der Regel als freundlich und hilfsbereit sowie als wenigstens bemüht beschrieben.
  • Die Bildqualität ist bei intakter Verbindung durchaus sehenswert. Dies gilt auch für die gute Nachtsicht.
  • Der Weitwinkel des Fischaugenobjektivs deckt mit 180° mehr ab, als man sich wünschen kann.
  • Der geringe Preis macht die Safe2Home WLAN Türsprechanlage mit Kamera zu einem Schnäppchen.

Contra

  • Einige bisherige Rezensenten berichten von Problemen mit der Verbindung oder der Einstellung – gerade nach Updates der Software scheint dies der Fall zu sein.
  • Je nach Betriebssystem und dessen Version kann es sein, dass man keine Pushnachricht auf dem Smartphone bekommt, der Funk Türgong aber klingelt.
  • Im Vergleich zu anderen WLAN Türsprechanlagen sollten die Anforderungen ans drahtlose Netzwerk nicht allzu hoch sein. Dennoch berichten manche bisherige Kunden von Verzögerungen und längerem Verbindungsaufbau, obwohl die Signalstärke als gut empfunden wird.
  • Die Akkulaufzeit wird vom Vertrieb mit vier bis acht Monaten allem Anschein nach zu optimistisch dargestellt. Verlautbaren doch selbst positive Rezensionen deutlich häufigeres Aufladen von wenigstens allen zwei Monaten. Des Weiteren beschweren sich manche Nutzer über den baldigen Leistungsabfall des Akkus.
  • 5.0 GHz-WLAN wird nicht unterstützt. Schlimmer noch: man wird aufgefordert, das 5.0 GHz-Signal abzuschalten oder umzubenennen.
  • Anruf beendet sich nach Stand der Recherche nicht automatisch bei Standby der App sondern muss manuell beendet werden.

Fazit

Die Kundschaft lügt selten und so bietet die Safe2Home Video Türklingel ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit den Grundfunktionen einer WLAN Videosprechanlage sowie ihrer guten Kamera. Dennoch ist für mich der Akku-Zwang mit einem Akku, der nicht ausgetauscht werden kann, inakzeptabel. Außerdem gibt es trotz des kompetenten Kundensupports IP Türsprechanlagen mit einer benutzerfreundlicheren Inbetriebnahme und Integration ins eigene Netzwerk.

Preis & Verfügbarkeit*

Alternativen

Möchte man eine qualitativ hochwertige WLAN Türsprechanlage empfiehlt sich grundsätzlich die Ring Video Doorbell 3. Für deutlich weniger Geld tut es auch eins ihrer Vorgängermodelle. Bei der Frequenz kann man auf die Konfiguration des Routers verzichten und hat die Wahl zwischen 2,4 GHz und 5,0 GHz. Die bessere Videoqualität, die umfangreichere Kompatibilität sowie der ausgereifte Bewegungssensor sind nur drei Vorteile gegenüber der Safe2Home Video Türklingel. Einziger Nachteil ist die kostenpflichtige Cloud, wenn man die gemachten Aufnahmen abspeichern möchte.

Diesen Nachteil umgeht man mit der eufy WLAN Video Türklingel. Diese sichert die Aufnahmen verschlüsselt im internen Speicher ihrer HomeBase 2 Hausstation. Zwar ist die eufy ebenfalls nur 2,4 GHz-fähig, allerdings fällt die Konfiguration des Routers weg. Dazu hat man einen Bewegungsmelder und überragende 2k HD Kamera. Dazu ist diese IP Video Klingel zu Alexa kompatibel.

Sind einem die Konfigurationen nicht lästig, sondern – im Gegenteil – man hätte lieber noch mehr davon, dann ist die Alphago ALP-600 das Richtige für einen. Dabei bleibt sie aber nutzerfreundlich und ermöglicht über drei potenzialfreie Kontakte den Anschluss von beispielsweise Türöffner, Türgong und Licht. Über die Benutzeroberfläche für den PC kann man (wenn man will) FTP-Server, E-Mail-Benachrichtigung und den Bewegungssensor einstellen. Um nur drei der vielen Optionen zu nennen. Nachteil gegenüber der Safe2Home dürfte der geringere Betrachtungswinkel sein.